Betriebsbesichtigung in der Bäckerei Balzer

Im Rahmen der Ausbildung zum Unternehmerführerschein unternahmen 8 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Wilster gemeinsam mit 10 Schülerinnen und Schülern der Auguste-Viktoria-Schule in Itzehoe am Mittwoch, 12.12.18 eine Betriebsbesichtigung der Firma Balzer in Marne.

Frau Maske, ehemalige Schülerin des Gymnasiums Marne und nun zuständig für den Bereich Marketing, erklärte den Jugendlichen die betrieblichen Strukturen der Bäckerei und zeigte ihnen dann den Betrieb und die Produktionsstätte. Innerhalb der letzten 50 Jahre ist die Bäckerei Balzer auf 21 Filialen in den Kreisen Steinburg und Dithmarschen gewachsen und beschäftigt mittlerweile über 300 Mitarbeiter, davon 190 festangestellt. Wichtigstes Erfolgskriterium ist natürlich eine gleichbleibend hohe Qualität der Bäckereiprodukte, deren Rohstoffe möglichst regional, zumindest jedoch aus Deutschland bezogen werden. 

Ein großes Engagement des mittelständischen Unternehmens, das seit 1989 von Bäckermeister Olaf Balzer in zweiter Generation geführt wird, liegt auch in der Ausbildung: Obschon das Bäckerhandwerk auf den ersten Blick nicht zu den „attraktiven“ Ausbildungsbereichen zählt, haben hier junge Menschen hervorragende Möglichkeiten, in fünf unterschiedlichen Ausbildungsberufen (teilweise mit angegliedertem dualen Studium) ihren beruflichen Traum zu verwirklichen. 

Als besonderes Highlight durften die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Lebkuchenhaus gestalten. Natürlich waren der Kreativität beim Verzieren der Häuser keine Grenzen gesetzt; Freude und Spaß rundeten damit eine lehrreiche Veranstaltung ab. 

Beide Lehrkräfte der Schulen – Böhnisch (GemS Wilster) und Seliger (AVS) – begrüßten die gelungene Veranstaltung, die ein weiterer Baustein der Kooperation zwischen den beiden Schulen darstellt. 

Stadioneröffnung am 27.04.2018